Die Hochzeitsplanerinnen im Platzl

Collage verschiedener Impressionen der Hochzeitsdeko im Marias Platzl, mit Sekt und Tischdeko.

Verliebt, verlobt, verheiratet. Seit 2018 beschäftigen wir in den PLATZL Hotels auf Hochzeiten spezialisierte EventplanerInnen, die dafür sorgen, dass der „schönste Tag im Leben“ diesem Anspruch auch gerecht wird.

 Das dreiköpfige Team unter der Leitung von Hannah Rothermich organisiert im Schnitt rund 30 Hochzeiten pro Jahr in den PLATZL Betrieben. In dieser Rolle ist das Trio eine Besonderheit in der Hotellerie, denn die wenigsten Hotels leisten sich hauseigene Hochzeits-SpezialistInnen. Warum das so ist, weshalb professionelle Hochzeitsplanung immer wichtiger wird und wie sich der schönste Tag in den PLATZL HOTELS feiern lässt, beantwortet uns Hannah.

 

Liebe Hannah, vielen Dank für deine Zeit! Zunächst einmal eine grundlegende Frage: Es hat den Anschein, dass man vom Beruf des „Wedding Planners“ zumindest in Deutschland erst in den letzten 10 bis 20 Jahren wirklich was hört. Warum holen sich Heiratswillige vermehrt professionelle Hilfe ins Boot?

Früher haben die meisten Brautpaare ihre Hochzeiten selbst oder nur mit Hilfe von Freunden und Familie geplant. Inzwischen sind aber immer öfter beide Seiten berufstätig – da bleibt weniger Zeit. Außerdem merken viele, dass es so viele Dinge gibt, an die man denken muss. Das belastet irgendwann den Alltag und letztlich auch die Feier an sich. Man muss es mal so sehen: Die wenigsten würden ihr Auto selbst reparieren oder die eigenen Stromleitungen im Haus verlegen. Warum also die Hochzeit, die man ja eigentlich sein ganzes Leben lang positiv im Gedächtnis behalten möchte? Wer an der Silberhochzeit zurückschaut und sich mehr an den Streit mit dem Catering-Unternehmen erinnert als an den Moment des Ja-Wortes, wünscht sich wahrscheinlich, dass er damals professionelle Hochzeitsplanung in Anspruch genommen hätte. Ich würde auch behaupten - ähnlich wie der erfahrene Handwerker deutlich schneller, effizienter und sauberer arbeitet als der Hobby-Tüftler - sind professionelle Hochzeitsplaner viel wirkungsvoller bei der Organisation des schönsten Tages, als man es selbst wäre.

 

Das ergibt Sinn, andererseits ist eine Hochzeit ein viel emotionaleres Thema als die Verlegung der Stromleitungen. Es ist ja ein sehr persönliches und individuelles Event. Tut man sich nicht schwer die genauen Ansprüche der Braut oder des Bräutigams als Außenstehende zu treffen?

Ganz klar, der Anspruch ist ausgesprochen hoch bei einer Hochzeit – im Grunde höher als bei jeder anderen Veranstaltung, die man planen könnte. Der Tag soll etwas Besonderes sein, anders, auf einen zugeschnitten. Überspitzt formuliert, möchten die frisch Vermählten nicht vier Wochen später bei einer anderen Hochzeit das gleiche Rahmenprogramm und dieselbe Tischdeko vorfinden. Die Wahrscheinlichkeit, dass so etwas passiert, ist aber deutlich geringerer, wenn man Hochzeits-SpezialistInnen engagiert. Wir wissen genau, was die Trends sind, welche Motive und welche Themen vielleicht überholt sind und können unsere Hochzeitspaare entsprechend beraten. Die Wünsche und Vorstellungen müssen uns lediglich klar kommuniziert werden. Wir sorgen dann dafür, dass diese professionell und mit der höchsten Qualität umgesetzt werden.   

 

Könnten sich die Brautpaare, die im PLATZL heiraten möchten, diese professionelle Hilfe auch von außen holen, das heißt in Form eines unabhängigen Wedding Planners?

Wer bei uns eine Lokation für die Hochzeit bucht, ist erstmal nicht verpflichtet, unsere Beratung in Anspruch zu nehmen. Wir bieten es natürlich an, aber wer lieber selbst planen möchte oder einen eigenen Wedding Planner mitbringt, darf das natürlich tun.

Der Vorteil von hauseigenen HochzeitsplanerInnen wie uns, ist der, dass wir die Lokationen, die Räume, die Technik, die lokalen Dienstleister und die Umgebung sehr gut kennen. Da wird es in der Regel keine Missverständnisse oder Unklarheiten geben. Das spart letztlich auch Geld und Nerven.

Wer über unser Service-Portfolio hinaus einen Wedding Planner beauftragen möchte, kann das gerne tun. Selbstverständlich werden wir dann eng mit ihm oder ihr zusammenarbeiten.

 

Wo kann man denn in den PLATZL Häusern überall Hochzeit feiern?

Paare können bei uns je nach Format der Hochzeit beinahe zehn verschiedene Räume anmieten, von Bars, Restaurants, Veranstaltungsräumen bis hin zur eigenen großen Event-Lokation. Meistgebucht sind die Event-Lokation KRESZENZ4-Der Saal (MARIAS PLATZL), unser Restaurant PFISTERMÜHLE und unser Veranstaltungsraum Müller-Pfister (PLATZL HOTEL).     

 

Du sagst, die KRESZENZ4 – der Saal ist die beliebteste Hochzeitslokation in den PLATZL Betrieben. Welcher Art von Feiern werden dort am häufigsten geplant?

Es sind in der Regel familiär geprägte Hochzeiten zwischen 40 und 100 Personen mit dezent-bayerischen Akzenten. Mit dem Wirtsgarten, der großen Bühne und dem altmünchner Dekor ist es einfach der perfekte Ort für einen besonderen Tag, gemeinsam mit der Familie und Freunden. Genuss, Spaß, Geselligkeit, Harmonie und Tradition stehen meist im Vordergrund.

 

Wie sieht es mit Hochzeiten im kleinen Rahmen aus?

Bei bis zu 30 Personen spricht man auch von Mikrohochzeiten. Diese sind auf Grund der Corona-Krise gerade ziemlich im Trend und werden bei uns meistens im PLATZL HOTEL, in der Innenstadt, gefeiert. Dort stehen verschiedene Eventräume für Hochzeiten im engsten Freundes- und Familienkreis zur Verfügung.

 

Wenn ihr eine Hochzeit plant, was sind dann eure Aufgaben?

Noch vor der Buchung beraten wir natürlich die Brautpaare und führen sie auf Wunsch durch die möglichen Räumlichkeiten. Darauf folgt, bei weiterem Interesse, die Angebotserstellung. Je nachdem, was die Gäste wünschen, nehmen wir dabei Kontakt mit externen Partnern auf. In der Regel erfolgen diese Aufgaben bereits ein Jahr vor der Feier, denn so lange warten Paare im Durchschnitt auf einen freien Termin. Nach Angebotsunterzeichnung folgen spätestens drei Monate vor der Hochzeit die Detailabsprachen mit unseren Abteilungen, den externen Partnern und dem Brautpaar. Zum Beispiel wird das Menü zusammen erarbeitet und ein Probeessen vereinbart. Wir kümmern uns um die passende Technik, die Dekoration, erstellen einen Ablaufplan und beginnen, wenn die Hochzeit näher rückt mit dem Briefing unserer operativen MitarbeiterInnen, welche die Feier schließlich durchführen.

 

Du sprichst von rund einem Jahr Vorlaufszeit. Wie sieht es denn aus, wenn man nicht in den typischen Hochzeitsmonaten im Frühling und Sommer heiraten möchte? Organisiert ihr auch Herbst- oder Winterhochzeiten?

Selbstverständlich, das tun wir sogar sehr gerne! Zwar nicht so häufig wie die Sommerhochzeiten, aber Winterhochzeiten bieten einen ganz eigenen Reiz. Wir haben vorhin von dem „besonderen Etwas“ gesprochen. Wer im Winter heiratet, hebt sich allein dadurch von den anderen ab. Da gibt es zwangsläufig andere Menüs, andere Deko, andere Ideen für das Rahmenprogramm… Auch die Brautmode unterscheidet sich, weil man in einem zu leichten Kleid oder Anzug vielleicht friert, wenn man draußen die Fotos macht. Häufig ist die Stimmung auch besser als im Spätsommer, wenn viele Gäste schon einen Hochzeitsmarathon hinter sich haben. Und nicht zu vergessen: Die Verfügbarkeit! Zum einen gestaltet sich die Suche nach einer Lokation tatsächlich leichter, wenn man die Hauptsaison meidet. Zum anderen sind auch Lieferanten weniger ausgelastet und bieten eventuell bessere Konditionen.

 

Nach diesem brennenden Plädoyer würde uns eine erhöhte Winterhochzeits-Nachfrage nicht wundern. Deshalb wollen wir dich nicht länger aufhalten und danken dir vielmals für deine Zeit. Frohes Hochzeitsplanen im neuen Jahr euch!

Haha, das würde uns in der Tat sehr freuen, vielen Dank!

Und an alle, die sich in den nächsten Jahren trauen: Zögert nicht mit eurer Anfrage! Ein unverbindliches Beratungsgespräch mit uns kostet nichts, und selbst, wenn wir nicht zusammenkommen, werdet ihr viel lernen.

E-Mail: hochzeiten(at)platzl.de

Telefon: 089/23703 - 777